Vor- und Nachteile des Dispokredits beim Girokonto

Viele von uns kennen das: irgendetwas unvorhergesehenes passiert und das Geld wird knapp. Jetzt ist eine Finanzspritze notwendig, um das kurzzeitige Loch in der Haushaltskasse zu überbrücken. Viele Banken bieten daher ihren Kunden einen Überziehungskredit bei ihrem Girokonto an. Der eingeräumte Dispokredit kann je nach finanziellen Rahmen unterschiedlich ausfallen. Kurzfristig kann eine Überziehung des Kontos in Kauf genommen werden, dauerhaft sollten Kunden jedoch nach einer anderen Lösung für das finanzielle Problem sorgen.

Vorteile eines Dispositionskredits

Der Dispositionskredit bietet den Vorteil, kurzfristig das Girokonto überziehen zu können. Der Bertrag, der überzogen werden kann, bietet somit finanziellen Spielraum und kann bei Engpässen genutzt werden.

Nachteile des Dispositionskredits

Ein wesentlicher Nachteil ist hoher Zinssatz für den Dispo. Der Überziehungszins ist je nach Bankenanbieter sehr hoch, wird das Konto über längerem Zeitraum überzogen, so können enorme Kosten für den Kunden anfallen. Die geduldete Überziehung sollte also nicht grundsätzlich in Anspruch genommen werden, sondern eher für kleinere Engpässe genutzt werden, die kurzfristig Überbrückt werden müssen.

Wie hoch sollte die Überziehungsmöglichkeit sein?

Der genehmigte Überziehungsbetrag hängt natürlich vom jeweiligen Einkommen ab und je nach Gehalt kann der Betrag zwischen 100 Euro oder 8000 Euro betragen. Jedoch ist es schwer von einem zu hohen Dispositionskredit auch wieder runter zu kommen. Daher sollte der Überziehungsrahmen nicht zu hoch sein. 1000 Euro sollten grundsätzlich reichen, denn diesen Betrag hat der Kontoinhaber auch schnell abgetilgt. Wird mehr Geld benötigt ist ein Kredit sinnvoller, den die Zinsen sind wesentlich niedriger.

Bestes Girokonto finden

Die Auswahl verschiedener Girokonten kann den Kunden schon einmal überfordern. Zahlreiche Banken bieten ihre Konten an, die Konditionen können jedoch vollkommen unterschiedlich sein. Die meisten Banken bieten ihren Kunden auch bei regelmäßigem Geldeingang einen Überziehungsrahmen an. Damit der Kunde sich für das richtige Angebot entscheidet, können diverse Testberichte und Kundenmeinungen ein hilfreiches Kriterium sein, um sich für das beste Angebot zu entscheiden. Auch Vergleichsportale bzw. Vergleichsrechner auf Portalen im Internet ermöglichen einen eingehenden Vergleich der Girokonto Anbieter (bspw. der Rechner auf http://www.online-girokontovergleich.de/bestes-girokonto/)

Fazit

Girokonten mit einem Überziehungskredit sind ideal, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Jedoch müssen Kunden einiges beachten, denn für den finanziellen Freiraum nehmen die Banken hohe Zinsen. Die Überziehungszinsen, sind trotz der allgemeinen vergleichbaren Zinssätze enorm hoch. Die Banken lassen sich das zur Verfügung gestellte Geld gut bezahlen. Ein Girokontenvergleich ist daher wirklich lohnenswert, so kann der Bankkunde bares Geld sparen.